Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

Bewerbungsschluss 15. Juli

Hier klicken für Ihre Bewerbung!

Fachschulausbildung Heilerziehungspflege (HEP)

Mittlere Reife? Abitur? Schon was studiert?
Es gibt ne Menge Lebensphasen, in denen es Sinn macht, HEP zu werden!

Die Fachschule für Heilerziehungspflege im Karl-Schubert-Seminar bietet eine fachlich fundierte und persönlichkeitsbezogene Ausbildung an.

Die Ausbildung vermittelt eine differenzierte und staatlich anerkannte Qualifikation in Praxis und Theorie. Grundlage unserer Arbeit ist unser anthroposophisch geprägtes Menschenbild und unser offenes Interesse an dieser unserer Welt.

Ganz im Sinne der individuellen und ganzheitlichen Erkenntnisprozesse und Lernwege, die wir gemeinsam mit Ihnen als auszubildenden Heilerziehungspflegern (m/w/d) im Verlaufe ihrer Ausbildung gestalten, sollen die künstlerische Unterrichte und unsere dialogische Grundhaltung den Weg von den theoretischen Fächern zum praktischen Tun eröffnen und lebendig erhalten.

Das bedeutet:

  •       Reichhaltige Erfahrungen
  •       Kompetenzorientierte Ausbildung
  •       Fachtheoretisches Wissen lernen
  •       Heilerziehungspflegerische Praxis kennen lernen
  •       Sich in einen Prozess hineinbegeben
  •       Verwandlung
  •       Lernen zu lernen
  •       Eine fundierte Ausbildung
  •       Gute Berufschancen
  •       Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

Übrigens: Wir arbeiten mit der trialen Methode - mehr dazu weiter unten auf der Seite!

 

 

Dauer der Ausbildung 

3 Jahre

Unterrichtsform

Der Unterricht findet an 14 Blockwochen pro Ausbildungsjahr statt - je zwei Blockwochen am Stück.

Berufsabschluss

Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger*in

Träger: Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. - Weitere Infos unter www.ksg-ev.eu