Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

Heilpädagoge werden? Heilpädagogin werden? Nächste Infotage      07.12.2019 & 06.02.2020!

Zeiten & weitere Termine s.u.

 

Bewerbung & Finanzierung

„Erkenne dich selbst, bevor du Kinder zu erkennen trachtest ... Unter ihnen allen bist du selbst ein Kind, das du zunächst einmal erkennen, erziehen und ausbilden musst.” (Janusz Korczak)

Ja, ich will die Weiterbildung Heilpädagogik - Und wie bewerbe ich mich jetzt?

Hier finden Sie alle praktischen Informationen zu Bewerbung und Finanzierung, wenn Sie Heilpädagoge werden möchten bzw. Heilpädagogin werden möchten.

Nächster Beginn der Weiterbildung Heilpädagogik

Die praxisintegrierte (berufsbegleitende) Variante führt Sie in 36 Monaten (4 x 14-tägige Blöcke pro Jahr, gesamt 24 Wochen über 3 Jahre) zur Prüfung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen. Diese Form der Ausbildung ermöglicht Ihnen, im Beruf zu bleiben und bis zu 75 % berufstätig zu sein. Sie findet in 24 Blockwochen statt: Vier 14-tägige Blockwochen pro Jahr.

Nächster Weiterbildungsbeginn 2019: 23.09.2019

Nächster Weiterbildungsbeginn 2020: 14.09.2020

Sie können sich jederzeit bewerben!

Kosten berufsbegleitend: € 5040, zahlbar in 36 Raten á 140 Euro. Anmeldegebühr: € 200; Prüfungsgebühr: € 250.

Tipps zur Finanzierung finden Sie hier!

Die Variante in Vollzeit ermöglicht Ihnen, bereits nach 18 Monaten die Prüfung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen / zur staatlich anerkannten Heilpädagogin abzulegen. Dies ist ein besonderes Angebot an einzelne TeilnehmerInnen, die Module der berufsbegleitenden Kurse in kürzerer Zeit zu belegen und - kombiniert mit Praktika und Hausarbeiten zu Themen der Weiterbildung - so die Weiterbildungszeit auf 18 Monate zu komprimieren!

Nächster Weiterbildungsbeginn 2020: 13.01.2020
Sie können sich jederzeit bewerben!

Kosten Vollzeit: € 3510, zahlbar in 18 Raten á 195 Euro. Anmeldegebühr: € 200; Prüfungsgebühr: € 250.

Die Weiterbildung Heilpädagogik in Vollzeit ist nach AZAV zertifiziert. Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit können eingereicht werden! Weitere Tipps zur Finanzierung finden Sie hier!

Bewerbung

Wenn Sie an unserer Fachschule für Heilpädagogik Heilpädagoge werden bzw. Heilpädagogin werden möchten, bewerben Sie sich bitte frühzeitig - gerne ohne aufwendige Bewerbungsmappe, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können. Wir brauchen von Ihnen: Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis über mindestens ein Berufsjahr, ein Lichtbild sowie ein digitales Foto im Passformat.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich oder per Mail (alle Unterlagen in einer Datei) an:
Post: Rudolf-Steiner-Seminar für Heilpädagogik Bad Boll, Michael-Hörauf-Weg 6, 73087 Bad Boll
E-mail: annette.pichler@ksg-ev.eu

Heilpädagogin werden? Besuchen Sie unsere Infotage!

Gerne können Sie uns auch besuchen und sich bei einem unserer Infotage für BewerberInnen vor Ort informieren, wie Sie Heilpädagoge werden bzw. Heilpädagogin werden können!

Die Termine der nächsten Infotage für unsere Fachschule Heilpädagogik finden Sie unten.

Samstag 07.12.2019: 09:00 - ca. 11:30

Donnerstag 06.02.2020 14:00 - ca. 16:30

Samstag 08.02.2020: 09:00 - ca. 11:30

Donnerstag 19.03.2020 14:00 - ca. 16:30

Samstag 21.03.2020: 09:00 - ca. 11:30

Donnerstag 14.05.2020 14:00 - ca. 16:30

Samstag 16.05.2020: 09:00 - ca. 11:30

Donnerstag 18.06.2020 14:00 - ca. 16:30

Samstag 20.06.2020: 09:00 - ca. 11:30

Donnerstag 16.07.2020 14:00 - ca. 16:30

Samstag 18.07.2020: 09:00 - ca. 11:30

Hier finden Sie die Ergebnisse unserer Online-Umfrage unter Absolvent/innen!

Wie finanziere ich die Weiterbildung?

Bildung ist ein kostbares Gut. Bildung macht flexibel im Denken, Fühlen und Handeln. Bildung unterstützt die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen. Bildung überwindet Grenzen und eröffnet Räume.

Manchmal ist es aber gar nicht so leicht, Zeit und Geld zu erschließen, um sich Bildungszeit zu ermöglichen.

Sie haben sich entschlossen, Heilpädagoge zu werden bzw. Heilpädagogin zu werden, aber Sie wissen nicht so recht, wie Sie es finanzieren sollen?

Auf unserer Seite Bildungszeit & Finanzierung finden Sie einige Hinweise, die es Ihnen vielleicht erleichtern!

Träger: Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. - Weitere Infos unter www.ksg-ev.eu