Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

Aus-, Fort- und Weiter-
bildungen im bunten Arbeitsfeld der Heilpädagogik, Heilerziehungspflege und Arbeitserziehung

Akademie AnthropoSozial

"Denn darauf kommt es an, dass man es in seiner Hand hat,
sich aus der einen Welt herauszureißen
und in die andere Welt hineinzufinden.” (Rudolf Steiner)

 

Die Akademie AnthropoSozial ist der Zusammenschluss zweier staatlich anerkannter Fachschulen,
des Karl-Schubert-Seminars in Wolfschlugen und des Rudolf-Steiner-Seminars in Bad Boll.

 

An diesen Standorten werden folgende Ausbildungsgänge angeboten:

  • Ausbildung: Heilpädagogik

    Sie möchten gerne Heilpädagoge (m/w/d) werden?

    Alles weitere zum Berufsbild Heilpädagoge (m/w/d), zu Formen und zum nächsten Start der Weiterbildung Heilpädagogik bei uns im Rudolf-Steiner-Seminar sowie zu Bewerbung und Finanzierung finden Sie, wenn Sie auf die entsprechenden Links klicken! Und los geht's ...

    >> zum Ausbildungsangebot

     

     

  • Fortbildung: Vom Risiko zur Resilienz

    Umgang mit psychischen Erkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Doppeldiagnose

    Die professionelle Begleitung erfordert fachliche Kompetenzen und besondere Beziehungsfähigkeiten. Ein neues offenes Fortbildungskonzept im anthroposophischen Sozialwesen will Fachkräfte entsprechend sensibilisieren und qualifizieren.


    >> zum Fortbildungsangebot

  • Fortbildung Anthroposophie

    Anthroposophie - Wie, das hat was mit Freiheit zu tun?

    Lernen Sie die Anthroposophie kennen! Es geht um Ihre ganz individuelle persönliche Freiheit, sich selbst, das Du und die Welt wahrzunehmen und sich miteinander zu entwickeln! Worum sonst?

     

    >> zum Fortbildungsangebot

  • Fortbildung: Praxisanleitung

    Fortbildungskurs für Mitarbeiter*nnen in sozialen Einrichtungen, welche Auszubildende, Seminarist*innen und Praktikant*nnen in der praktischen Ausbildung anleiten und begleiten.

    Ausserdem eignet sich der Kurs für langjährige Mitarbeiter*innen, die auf der Suche nach kollegialem Austausch und "neuen Horizonten" sind: Fragen erweitern, Anregungen mitnehmen, Schwierigkeiten in neuem Licht sehen und vieles mehr ...

    Entdecken Sie mit sich und anderen, dass Sie nicht nur eine Rolle erfüllen, sondern auch zu Begleiter*innen von Entwicklung werden: sowohl der eigenen als auch der von anderen.

    >> zum Fortbildungsangebot

  • Fortbildung: Innere Wege

    Zur Ruhe kommen ... Bei mir sein: Ich bin der Schmied meines Glücks!

    In diesem Seminar begegnen sich Menschen, die Lust haben, etwas über den guten Umgang mit sich selbst zu erfahren. Wir lernen uns kennen und tauschen uns aus:

    • Welche Lebensfragen beschäftigen mich?
    • Wie kann ich zur Ruhe kommen? 
    • Welche Kraftquellen liegen in Meditation und Gebet?

     

    >> zum Fortbildungsangebot

  • Fortbildung: Schreibwerkstatt

    Schreiben Sie gerne? Zielgruppe & Zielsetzung

    In einer Schreibwerkstatt lernen Sie das „Kreative Schreiben“ kennen. Die Schreibwerkstatt ist gedacht für alle, die gerne schreiben oder es lernen wollen ... Hier entstehen eigene Geschichten und Gedichte! Das Kreative Schreiben macht uns das Schreiben leicht. Man kann auch mit Worten spielen. Und man lernt sich selbst neu kennen im Schreiben. In den Geschichten geht es um uns selbst und um die Freude an den Worten.

    Eingeladen sind alle Interessierten mit und ohne Assistenzbedarf: Mitarbeiter*innen und Beschäftigte in Werkstätten, Mitglieder von LebensOrten und Werk- oder Wohngemeinschaften, die selbst etwas schreiben wollen, oder etwas mit Assistenz schreiben lassen wollen.

    >> zum Fortbildungsangebot

    • Fachschulausbildung: Heilerziehungspflege

      Das Karl-Schubert-Seminar ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Sozialwesen auf anthroposophischer Grundlage.

      Was ist Heilerziehungspflege? Ein Beruf mit Zukunft und Arbeitsplatzsicherheit, ein Beruf mit täglicher Sinnhaftigkeit, ein Beruf der von den Fachkräften viel verlangt und gleichzeitig täglich ein Geschenk darstellt, ein Beruf, durch den man aus dem grauen Alltag in die bunte Welt des Unkonventionellen eintritt: all das ist Heilerziehungspflege.

      Das Karl-Schubert-Seminar bietet hierfür eine fachlich fundierte und persönlichkeitsbezogene Ausbildung an.

       

      >> zum Ausbildungsangebot

       

       

    • Schulfremdenprüfung: Heilpädagogik

      Ein weiterer Weg zum Berufsabschluss staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in bietet unsere Möglichkeit der Schulfremdenprüfung.

      Diese wird für langjährige Mitarbeiter/innen sowie für Seminaristen/innen von anthroposophischen Proseminaren angeboten.

      Die Vorbereitung auf diese Schulfremdenprüfung findet in Form von 10 Blockwochen, verteilt auf zwei Schuljahre statt:


      >> zum Ausbildungsangebot

    • Ausbildung: Arbeitserziehung

      Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Arbeitserziehung befähigt Sie, den Berufsalltag mit seinen vielfältigen Anforderungen fachlich fundiert, kreativ und persönlichkeitsbezogen zu gestalten.

      Die Ausbildung vermittelt eine differenzierte Qualifikation in Theorie und Praxis. Darüber hinaus soll der künstlerische Unterricht den Weg von den theoretischen Fächern zum praktischen Tun eröffnen und lebendig erhalten.
      Grundlage der Arbeit ist das Menschenbild der Anthroposophie, die von Rudolf Steiner begründet wurde.

       

      >> zum Ausbildungsangebot

    • Weiterbildung: gFAB

      Wir bieten die Weiterbildung gFAB für MitarbeiterInnen in Werkstätten für behinderte Menschen als Qualifizierung zur Fachkraftanerkennung an.

      Geprüfte Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung bieten Arbeitsassistenz und Arbeitsbegleitung für eine große Bandbreite unterschiedlicher Menschen. Dabei steht sicherlich aktuell die Arbeit mit Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen und Behinderungen, sowie die Arbeit mit Menschen mit psychischen Störungen und Erkrankungen in Arbeitsstätten der Behindertenhilfe im Vordergrund.

       

      >> zum Weiterbildungsangebot

      Träger: Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. - Weitere Infos unter www.ksg-ev.eu