Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

Termine 2019:

09. - 10.04.2019

16. - 17.07.2019

Bis zum 15.02. bzw. 15.05.2019 anmelden: angela.kraemer@ksg-ev.eu
Hier können Sie den Flyer >> downloaden

Kreative Schreibwerkstatt

„Ich wache auf und habe plötzlich weiße Federn. Ich breite meine Flügel aus und fliege ...” (Kursteilnehmer)

 

Schreiben Sie gerne?

In einer Schreibwerkstatt lernen Sie das „Kreative Schreiben“ kennen.
Hier entstehen eigene Geschichten und Gedichte!
Das Kreative Schreiben macht uns das Schreiben leicht. Man kann auch mit Worten spielen. Und man lernt sich selbst neu kennen im Schreiben. In den Geschichten geht es um uns selbst und um die Freude an den Worten.

Die mittelpunkt-Schreibwerkstätten sind eine Initiative der Anthropoi Selbsthilfe.
Anthropoi Selbsthilfe setzt auf Bildungsangebote sowie inklusive Tagungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf, die deren Selbstwahrnehmung stärken und ihnen Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Interessenvertretung eröffnen.

Seit 2006 veranstaltet Anthropoi Selbsthilfe „mittelpunkt-Schreibwerkstätten“ für Menschen mit einer sogenannten geistigen Behinderung. Konzipiert und geleitet wird das Projekt von Ingeborg Woitsch.
Kreatives Schreiben und kreative Biografiearbeit eröffnen hier Wege, eine heilsame und bewusste Beziehung zu sich selbst zu finden. Inzwischen wurden bundesweit viele mittelpunkt-Schreibgruppen gegründet. Das Projekt entwickelt sich kontinuierlich weiter und wird seit 2012 von der Stiftung Lauenstein gefördert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.mittelpunktseite.de

Arbeitsformen

Wir arbeiten kreativ in der Gruppe, einzeln oder in unterstützenden Zweierteams.

Kursbegleitung

Ingeborg Woitsch
Schreibwerkstatt in Berlin für Poesietherapie und Biografiearbeit.
HP-Psychotherapie und Entspannungspädagogin.
Redakteurin von Anthropoi Selbsthilfe für die Zeitschrift PUNKT UND KREIS.
Projektleitung der „mittelpunkt“-Schreibwerkstätten.
mittelpunkt-Schreibwerkstätten der Anthropoi Selbsthilfe, Berlin. www.mittelpunktseite.de / www.ingeborgwoitsch.de

Zielgruppe 

Interessierte mit und ohne Behinderung:
Beschäftigte in Werkstätten, Mitglieder von LebensOrten und Werk- oder Wohngemeinschaften, die selbst etwas schreiben wollen, oder etwas mit Assistenz schreiben lassen wollen

Termine 2019

09. - 10.04.2019

16. - 17.07.2019

Dienstag, den 09.04.2019

  • 14.00 Uhr Anreise und Zimmerverteilung
  • 14.30 Uhr Begrüßungskaffee
  • 14.45 Uhr Arbeitseinheit I
  • 16.00 Uhr Pause
  • 16.30 Uhr Arbeitseinheit II
  • 18.00 Uhr Abendessen I
  • 19.00 Uhr Offene Gestaltung
  • 20.00 Uhr Ende des ersten Tages

Mittwoch, den 10.04.2019

  • 08.30 Uhr Frühstück
  • 09.00 Uhr Arbeitseinheit III
  • 10.30 Uhr Pause
  • 11.00 Uhr Arbeitseinheit IV
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 13.00 Uhr Ende und Abreise

Weitere Informationen zum Programm:

Ingeborg Woitsch: info@mittelpunktseite.de 

Kosten

Teilnehmerbeitrag mit Verpflegung und Übernachtung in Einzelzimmern 100.- €. Teilnehmerbeitrag mit Verpflegung ohne Übernachtung 70.- €.
Diese Kosten beinhalten auch die Tagungsgebühren.
Durch Zuwendungen der Stiftung Lauenstein können die Kosten in dieser Höhe gehalten werden. Mit Eingang der Kursgebühr wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Anmeldung

Schriftliche Anmeldungen für den April-Termin bis spätestens 15.02.2019

Schriftliche Anmeldungen für den Juli-Termin bis spätestens 15.05.2019

Schreiben Sie uns mit der Anmeldung Ihre Fragen, Erwartungen und Anliegen. Berücksichtigen Sie bitte, dass wir Ihre Anmeldung nur nach Vorliegen der erbetenen Unterlagen bzw. dem Anmeldebogen bearbeiten können.

Den Anmeldebogen finden Sie hier

Bitte ausdrucken und per Email, Brief oder FAX schicken an:
Rudolf-Steiner-Seminar
Michael-Hörauf-Weg 6
73087 Bad Boll

Tel: 07164 9402-0 
Fax: 07164 9402 20
E-mail: info@rudolf-steiner-seminar.de

Träger: Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. - Weitere Infos unter www.ksg-ev.eu