Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

nach der Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss

Weiterbildung gFAB

gFAB: Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

 

Das Karl-Schubert-Seminar ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Sozialwesen auf anthroposophischer Grundlage.  Wir bieten die Weiterbildung gFAB für MitarbeiterInnen in Werkstätten für behinderte Menschen als Qualifizierung zur Fachkraftanerkennung an.

Geprüfte Fachkräfte zur Arbeits- und Berufsförderung bieten Arbeitsassistenz und Arbeitsbegleitung für eine große Bandbreite unterschiedlicher Menschen. Dabei steht sicherlich aktuell die Arbeit mit Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen und Behinderungen, sowie die Arbeit mit Menschen mit psychischen Störungen und Erkrankungen in Arbeitsstätten der Behindertenhilfe im Vordergrund.

Die Weiterbildung gFAB am Karl-Schubert-Seminar richtet sich nach der Verordnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss „geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen“ vom 27. Juni 2001, der Prüfungsordnung des Regierungspräsidiums Stuttgart über die Prüfung zum anerkannten Abschluss „geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung“ vom 25. Mai 2005, sowie der entsprechenden Lehrgangsempfehlung des Bundesinstituts für Berufsbildung von 2001.

© 2017 Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V.