Anthroposophische Bildung im Sozialwesen

Das Schuljahr 2017/2018 beginnt am 11. Sept. 2017

Karl-Schubert-Seminar

Ausbildung

AKTUELL:

Das Schuljahr 2017/2018 beginnt am 11. September 2017. 

 

Das Karl-Schubert-Seminar bietet zwei verschiedene, praxisintegrierte Ausbildungen an:

zur staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin zum staatlich anerkanntem Heilerziehungspfleger

zur staatlich anerkannten Arbeitserzieherin / zum staatlich anerkannten Arbeitserzieher

Seit September 2016 bieten wir auch die gFAB-Weiterbildung (geprüfte Fachkraft für Arbeit und Berufsförderung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen) an. 

 

Welche Anforderungen stellt der Berufsalltag an die HeilerziehungspflegerIn und die ArbeitserzieherIn?

  • Offenheit, Interesse, Freude und Vorurteilslosigkeit in und an der Begegnung mit dem anderen Menschen
  • Begleitung und Unterstützung von Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten in ihrem Lebensalltag
  • Förderung und Unterstützung der persönlichen Weiterentwicklung und Weiterbildung der begleiteten Menschen mit Rücksicht auf die besondere Persönlichkeit und deren Recht auf Selbstbestimmung
  • Mut zur Begleitung in besonderen Krisensituationen
  • Bereitschaft zu Teamarbeit
  • Mut und Bereitschaft, immer neue Wege und Lösungen zu finden
  • Bereitschaft, zur eigenen persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung

Das Karl-Schubert-Seminar bietet in seinen Ausbildungsangeboten die Möglichkeit diesen Anforderungen im Berufsalltag mit einer fachlich fundierten und persönlichkeitsbezogenen Ausbildung zu begegnen. Das Karl-Schubert-Seminar ist eine staatlich anerkannte Fachschule für Sozialwesen auf anthroposophischer Grundlage.

 

Mitgliedschaften und Zertifizierung

Das Karl-Schubert-Seminar ist über den Trägerverein Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V. Mitglied in folgenden Vereinigungen

  1. Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. - www.anthropoi.de
  2. BAG-HEP - Bundesarbeitsgemeinschaft der Fachschulen für Heilerziehungspflege     www.bag-hep.de
  3. LAG-HEP - Landesarbeitsgemeinschaft der Fachschulen für Heilerziehungspflege     www.heilerziehungspflege-ausbildung.de
  4. Alle Ausbildungsgänge sind nach AZAV zertifiziert
  5. Zertifiziert als Ausbildungsstätte auf anthroposophischer Grundlage durch die Medizinische Sektion an der Freien Hochschule am Goetheanum in Dornach, Schweiz
  6.  

Arbeitsfelder in Baden-Württemberg

Eine Liste der Arbeitsfelder für HeilerziehungspflegerInnen finden Sie auf der Homepage der LAG-HEP  www.heilerziehungspflege-ausbildung.de

Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den Ausbildungsinhalten und zum Berufsbild.

  

Informationsfilm zum Ausbildungsgang

http://www.youtube.com/watch?v=08YAFW8wrgk&feature=player_detailpage  

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Heilerziehungspflege eröffnet eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit im Anschluss an unsere Fachschulausbildung eine fundierte Weiterbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin auf anthroposophischer Grundlage am Rudolf-Steiner-Seminar in Bad Boll zu besuchen. Nähere Infos erhalten Sie unter http://www.rudolf-steiner-seminar.de/

Weiterführende Informationen zu ergänzenden Weiterbildungsmöglichkeiten finden Sie auch auf der Homepage des Berufsverbandes Heilerziehungspflege www.berufsverband-hep.de

© 2017 Karl-Schubert-Gemeinschaft e.V.